Anreise zum Ibañeta-Pass

(Saint-Jean-Pied-de-Port / Roncesvalles)

Fußpilger:

  • Mit der Bahn (Nachtzug/Liegewagen über Paris - Bordeaux - Bayonne) oder mit dem Flugzeug über Bordeaux oder Biarritz. Von Biarritz per Taxi oder Bus nach Bayonne. Von dort mit dem Zug nach Saint-Jean-Pied-de-Port (52 km). Es verkehren ca. 3 Züge pro Tag (zwischen 7.19 Uhr und 21.22 Uhr). Je nach Jahreszeit und Wochentag gibt es Verschiebungen. Auskunft unter → www.bahn.de.

Saint-Jean-Pied-de-Port (baskisch: Donibane Garazi):

Information: Place du Générale de Gaulle (0559 37 03 57) Weg zum Pilgerbüro (Accueil des pélerins): Vom Bahnhof 600 m geradeaus in die Altstadt, links in die Rue de la Citadelle; nach 100 m links liegt das Pilgerbüro. Die Herberge befindet sich 100 m weiter oben in der Rue de la Citadelle, vor dem Jakobustor (tour du St. Jacques). Hier gehen alle Jakobspilger durch. Den Pilgerpass bzw. Stempel bekommt man im Pilgerbüro. Eine Spende (Richtsatz: 3 €) ist willkommen, weil die Dienste weitgehend von Ehrenamtlichen geleistet werden.

Radpilger:

  • Wie oben: Mitnahme der Fahrräder in Schnellzügen über Paris-Bordeaux ist nicht möglich, wohl aber von Bayonne nach St.Jean-Pied-de-Port. Rad-Transport im Flugzeug ist möglich, ebenso der Bahn-Express-Versand bis zum Zielort St Jean-Pied-de-Port. Auskunft bei der DB einholen!

Den Pilgerpass (Credencial) und weitere Informationen erhalten Sie → bei uns und bei anderen Jakobusgesellschaften.

Herzliche Bitte: Wenn Sie Veränderungen oder Verbesserungen entlang dieser Wegstrecken feststellen, sind wir Ihnen für umgehende Rückmeldung dankbar. Sie helfen damit weiteren Jakobspilgern auf ihrem Weg.

Näheres zu Saint-Jean-Pied-de-Port und zur Region Nieder-Navarra, dem französischen Teil des Baskenlandes, finden Sie im → outdoor-TB 23 (Stein-Verlag).

 © 2004 - 2017 :: Haus St. Jakobus, Oberdischingen
  22.07.17 22:32:23