„Wunderbare religiöse Erfahrung”

Autor Dario Pizzano im Cursillo-Haus in Oberdischingen

Er war Event-Manager und Industriekaufmann, ein Hans-Dampf in allen Gassen — bis zu dem Tag, an dem er „eine Gotteserfahrung” hatte, die ihn aus allen bisherigen Strukturen des Lebens herausriss: Die Rede ist von Dario Pizzano, 35-jährig und heutiger Bildungsreferent in der Diözese Erfurt. Über 40 Besucher, die sogar aus Franken und aus Lindau angereist waren, lockte er mit seiner besonderen Biographie ins Cursillo-Haus.

Wenn er von seiner „wunderbaren religiösen Erfahrung”, von seiner „Begegnung mit Gott” spricht, dann wird — auch nach 5 Jahren — die Stimme brüchig. „Alles war warm, und überall Licht”, so Pizzano — genauso, wie Menschen mit Nah-Tod-Erfahrungen berichten. Darauf angesprochen, bestätigte er dies: „Auch ich bin ja ins Lebens zurückgeworfen worden.”

Pizzano las vor aus seinem Buch

„eXzess. Meine zwei Leben”,

stellte sich aber auch einer Diskussion, die von Julia Kohler (Oberdischingen) und Uwe Beck (Ulm) geleitet wurde. „Wie hört man Gottes Stimme?”, „Wie sicher kann man sein, dass Gott spricht und man keine Selbstgespräche führt?” — das waren Fragen aus dem Publikum. Pizzano ermutigte, sensibel zu sein, vor allem auch auf das Wort Gottes zu hören, das uns in der Bibel vorliegt. „Nehmen Sie das Lukas- oder Johannes-Evangelium, und Sie werden die Stimme Gottes lesen und hören”, antwortete er einer Fragerin.

Mit seinen Auftritten und Lesungen möchte Pizzano „missionarisch wirken”. Deshalb geht er besonders gerne in Schulen, spricht vor Firmlingen oder auf Jugendtagen. Und trotz seines eigenen religiös-kirchlichen Standpunktes hat er ein überraschendes Motto: „Halte in deinem Bekanntenkreis immer freundschaftlichen Kontakt mit mindestens zwei Menschen, die nicht an Gott glauben.”

2.10.2010
Dario PizzanoTitel exzess
 © 2004 - 2017 :: Haus St. Jakobus, Oberdischingen
  17.12.17 10:55:39