Pilgerherberge

StiefelHauskapelle

In Deutschland existiert noch kein Netz von (preiswerten) Pilgerherbergen. Da und dort gibt es aufgrund von Privatinitiativen kleine Herbergen mit wenigen Übernachtungsplätzen - oft in Privathäusern von Jakobspilgern. Die erste größere Pilgerherberge in Deutschland ist das Cursillo-Haus St. Jakobus in Oberdischingen. Sie ist die erste Station nach Ulm (→ Oberschwäbischer Jakobsweg) und bietet maximal 25 Betten (in 14 Zimmern). Das Jakobushaus ist eine Geistliche Bildungs- und Begegnungsstätte und vor allem am Wochenende mit Kursen und Seminaren belegt. Deshalb empfiehlt sich rechtzeitige Voranmeldung.

Im Haus bekommen die Pilger Abendessen, Zimmer und Frühstück zu 29,75 € pro Übernachtung im Doppelzimmer, 34,75 € im Einzelzimmer. Ein einfaches, aber stilvolles Ambiente zeichnet dieses Haus aus: Jakobusbrunnen vor dem Haus, ein schöner Park zur Erholung hinter dem Haus, eine intime Hauskapelle als Gebetsraum, ein Speise-/Aufenthaltsraum mit Jakobsbücherstand, sowie gutes Essen und - wer mag - am Abend einen guten Wein. Zum Aufbruch erteilt die Hausleiterin auf Wunsch den „Pilgersegen”.

→ Cursillo-Haus St. Jakobus in Oberdischingen

Vermittlung von Pilgerführern

Einige unserer Freunde sind schon den ganzen Weg von Ulm, Eislingen/Fils, Langenau und von Warthausen aus bis nach Santiago de Compostela zu Fuß gepilgert. Sie geben auf Wunsch gerne Auskunft über Wissenswertes entlang den verschiedenen Wegstrecken, über körperliche und mentale Gegebenheiten, Vorbereitungsmaßnahmen und viele weitere Einzelheiten. Bitte, wenden Sie sich über das → Kontaktformular an uns.

 © 2004 - 2017 :: Haus St. Jakobus, Oberdischingen
  17.12.17 11:10:53