Francigena_1

Via Francigena

jetzt bekommt man im Cursillo-Haus St. Jakobus auch den Ausweis für die Via Francigena — so nennt man den Weg, der die Pilger zu Fuß nach Rom führt.

Immer mehr Menschen möchten nach Rom laufen. Fast ist es als gäbe es eine Reihenfolge: Erst pilgern auf dem Jakobusweg, dann auf der Via Francigena nach Rom und dann nach Jerusalem laufen!

Die Via Francigena — zu Deutsch Frankenweg — ist als die Weitwanderroute von Canterbury nach Rom (Grab des hl. Petrus) bekannt. Eigentlich handelt es sich um ein Wegesystem, denn sämtliche Wege, die nach Rom führen, heißen „Via Francigena” und werden unter dem Namen Vie Francigene (Frankenwege) zusammengefasst. Im Jahr 990 n. Chr. ging Bischof Sigeric von Canterbury nach Rom um dort seine Bischofswürde zu erhalten. Über seinen Weg führte er genau Buch. Diese Aufzeichnungen wurden zur heutigen Rekonstruktion des Verlaufs der Via Francigena verwendet. Das Jahr 2000 war in Rom ein heiliges Jahr. Zu diesem Anlass unterstützte Papst Johannes Paul II besonders stark die Fußpilgerschaft.

(Quelle: www.eurovia.tv)

Francigena_2klicken zum Vergrößern

 © 2004 - 2017 :: Haus St. Jakobus, Oberdischingen
  23.08.17 10:06:51